Login-Status: Abgemeldet.

von Frank Kotting, 07.11.2017, 22:34

FC Schüttorf 09 – SpVgg Brandlecht Hestrup 3:1 (1:0)
Beim Gastspiel in Schüttorf wacht unsere Mannschaft erst nach der Pause auf und bekommt erneut zu spüren dass eine gute Hälfte in der neuen Liga nicht ausreicht.

Am 5.November 2017 kam es schon zum zweiten Aufeinandertreffen mit dem FC Schüttorf 09 in dieser Spielzeit. Durch die deutliche Niederlage in der ersten Pokalrunde war unsere Mannschaft also gewarnt. Um die Schüttorfer dieses Mal von größere Probleme zu stellen entschied sich das Trainergespann erstmals in dieser Saison für eine 5-er Kette. Auch personelle kam es zu einigen Veränderungen. Kapitän Tobias Wilmsen rückte ebenso in die erste Elf wie Luca Füllgraf und Max Heuermann.

Dennoch werden die Gastgeber aus Schüttorf ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht; auch weil es die Spielvereinigung überhaupt nicht schafft in die Zweikämpfe zu kommen. Trotz zahlreicher Torchancen dauert es 35 Minuten bis sich Schüttorfs Überlegenheit auch im Ergebnis wiederspiegelt: Jan Baier trifft aus spitzem Winkel zum 1 zu 0. Auch in den folgenden Minuten bis zur Halbzeit nimmt der Druck nicht ab.
Offensiv zu harmlos und hinten unsicher – der Spielstand ist noch das Beste aus Brandlechter Sicht.

Zur Pause muss der verletzte Timo Egbers von Gerwin Verwold ersetzt werden und aus der Fünfer- wird wieder eine Viererkette. Im gewohnten 4-2-3-1 tritt die Mannschaft sogleich wieder mutiger auf. Nichtsdestotrotz gibt es in Minute 51 die kalte Dusche und Schüttorf erhöht auf 2 zu 0.
Davon unbeeindruckt nehmen die Kombinierten das Heft jetzt umso mehr in die Hand.
Nach etwa einer Stunde gelingt Max Heuermann per Kopf der Anschlusstreffer. Kurz zuvor hatte Schüttorf sich durch einen kuriosen Platzverweis bereits selbst geschwächt. Mirco Strohecker beging innerhalb eines einzigen Brandlechter Konters gleich zwei gelbwürdige Fouls und musste somit frühzeitig unter die Dusche.
Brandlecht wechselt noch einmal offensiv, drückt die Heimmannschaft in die eigene Hälfte. Zwingende Chancen bleiben aber Mangelware, auch weil Marcel Tacke im Zweikampf mit dem 09 Torhüter Laurenz fälschlicherweise zurückgepfiffen wird. Einzig Standardsituationen stellen eine stetige Gefahr dar. Trotzdem wirft die Mannschaft noch einmal alles nach vorne!
In der Nachspielzeit nutzt Schüttorf die entstandenen Lücken unserer aufgerückten Abwehr und kontert mit Abpfiff sogar noch zum 3 zu 1.
Mit etwas mehr Glück wäre auch ein Punktgewinn im Sportpark durchaus möglich gewesen. Trainer Matthias Hartwich spricht nach dem Spiel dennoch von einer „nicht unverdiente[n] Niederlage“, womit er vor allem auf die schwache erste Halbzeit Bezug nimmt. Am nächsten Sonntag im Dörpen gilt es allerdings an die gute Leistung nach der Pause anzuknüpfen.
FC Schüttorf 09: Patrick Laurenz – Marc Knoop, Daniel Befort, Eray Bayraktar, Mirco Strohecker – Kawa Acar, Kevin Kamp, Werner Hofschröer, Jan Baier (80. Andreas Strauch) – Jesko Bühring (66. Marcel Strohecker), Marcel Holthaus (71. Hanjo Prondzinski)
SpVgg Brandlecht Hestrup: Kevin Verwold – Jannis Kethorn, Janek Moggert, Moritz Herms, Dennis Glomm (60. Gerwin Mensen), Timo Egbers (46. Gerwin Verwold) – Steffen Feldkamp, Luca Füllgraf (76. Achmet Karagöz), Tobias Wilmsen – Max Heuermann, Marcel Tacke
Tore: 1:0 Jan Baier (35.)
2:0 Kevin Kamp (51.)
2:1 Max Heuermann (60.)
3:1 Marcel Strohecker (90.)
Aktuelle News
Die 5 Neuesten
SpVgg allg., 17.01.18
Mitgliederversammlung 2018
SpVgg allg., 26.12.17
SpVgg Sport Talk und Neujahrsempfang zum Start ins neue Jahr
SpVgg allg., 24.12.17
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
SpVgg allg., 17.12.17
Neue Trainingsanzüge für die Fussball-Miniabteilung
SpVgg allg., 06.12.17
Anwärterlehrgang für Fußball-Schiedsrichter 2018
Alle ...



SERVER: Alfahosting
Besucher: 416705